Ihr fragt euch beim durchstöbern unseres Onlineshops für vegane Weine, vinovega, welches vegane Gericht man eigentlich zu einem unserer Weine kochen kann? Vinovega erklärt euch, wie ihr schnell und einfach vegane Spinatlasagne zubereitet, die eure Freunde und Familie auf jeden Fall begeistern wird.

Zutaten für die vegane Spinatlasagne

Selbst gemachte Tomatensauce:

400g Tomatenstückchen oder frische Tomaten
4 Knoblauchzehen
eine Prise Salz
ein Teelöffel Oregano
ein Teelöffel Thymian
etwas Olivenöl

Für das Ricotta:

100g Cashews
Saft von zwei Zitronen
zwei Esslöffel Olivenöl
zwei Knoblauchzehen
250g Naturtofu
ein Teelöffel Salz
zwei Teelöffel Basilikum

Ansonsten:

1 Packung Lasagneplatten (zum Beispiel die von der Marke Rapunzel Lasagne Semola)
450g Spinat
Salz
Pfeffer
Hefeschmelz oder veganen, geraspelten Käse (zum Beispiel den Veggi Filata aus dem Bioladen in ihrer Nähe).

Zubereitung

Als erstes hackt ihr den Knoblauch klein und dünstet ihn mit etwas Öl in einer Pfanne an. Dabei solltet ihr aufpassen, dass der Knoblauch nicht anbrennt, denn das kann schnell passieren. Dann gebt ihr die Tomatenstückchen oder die frischen Tomaten, die ihr vorher in Würfel geschnitten habt dazu und würzt alles mit Salz, Oregano und dem Thymian. Das Ganze lasst ihr jetzt ein paar Minuten bei mittlerer Hitze durchziehen.

Als nächstes gebt ihr die Cashewkerne und das Naturtofu in einen Küchenmixer und zerstückelt alles. Anschließend gebt ihr den Zitronensaft, das Olivenöl, den Knoblauch, das Salz und das Basilikum dazu und vermischt nochmal alles gut, sodass eine gleichmäßige Masse entsteht.

Anschließend lasst ihr den Spinat bei geringer Hitze abtauen (außer ihr habt frischen Spinat) und salzt und pfeffert diesen dann. Danach gebt ihr das „Ricotta“ dazu und vermischt alles.

Als nächsten Schritt fettet ihr eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ein und gebt dann eine dünne Schicht von der Tomatenmischung auf den Boden. Danach legt ihr die Lasagneplatten darauf, anschließend die Spinat-Ricotta-Mischung. Dies schichtet ihr so lange, bis alles verbraucht ist. Den Ofen heizt ihr auf 190° Celsius vor. Zum Schluss gebt ihr den Hefeschmelz oder den Reibekäse über die Lasagne und lässt sie etwa 30 Minuten überbacken, bis diese schön goldbraun ist.

Die Lasagne passt hervorragen zu einem tollen Glas Rotwein, wie den Spätburgunder vegan trocken vom Weingut Bender oder dem Rosaroten Löwe rosé vegan trocken vom Weingut Weik.

Also los, schwingt die Kochlöffel und ladet eure Freunde und Familie zu einem gemütlichen, veganen Dinner ein, das mit vinovega´s Rotwein zum wahren Genuss wird!