Ihr habt in unserem Online-Weinsortiment gestöbert und seid auf den Cuvée Georg H. gestoßen? Ihr habt Euch gefragt was das Geheimnis hinter diesem unvergleichlichen Cuvée ist? In diesem Beitrag werden wir es für Euch lüften.

Der Cuvée Georg H.: das unvergleichliche Rubinrot

Der Cuvée Georg H. vom Weingut Heußler aus Rhodt unter Rietburg steht für dunkles, samtiges Rubinrot, das eine leichte, pfeffrige Note sowie Tannine im Geschmack enthält. Dadurch, dass der Wein teilweise in Barrique-Fässern gelagert wird, zeichnen sich im Abgang feine Holzaromen ab. Der Cuvée aus dem Jahr 2014 besitzt einen Alkoholgehalt von 13,5 %.

Die Rebsorten Dornfelder, St. Laurent und Spätburgunder bilden zusammengesetzt den Cuvée Georg H. Das bedeutet, aus drei Weinen wird einer. Der Ausdruck „Cuvée“ stammt aus dem Französischen und hat verschiedene Bedeutungen. Im Deutschen bedeutet es Verschnitt. Es werden verschiedene Weine gemeinsam in einem Gärbehälter gekeltert und vergärt. Deshalb wird das Endprodukt „Cuvée“ genannt. Der Sinn des Cuvées ist, dass die Qualität eines Weines verbessert wird. Ein optimal zusammengestellter Cuvée schmeckt besser, als jede Weinsorte für sich. Cuvées sind in Deutschland und Österreich in der Minderheit. Der „gemischte“ Wein hat heute nur noch wenig Bedeutung und wird deshalb nur bei manchen Weingütern als Spezialität produziert.

Kunden, die unseren Cuvée Georg H. getestet haben, waren fasziniert von seinem Duft nach Beerenfrüchten und Schokolade. Er ist natürlich wie alle Weine von viniovega.de vegan und wird ohne tierische Stoffe behandelt. Dieser vegane Wein sorgt für Begeisterung bei allen Rotweintrinkern. Probiert selbst den unvergleichlichen Cuvée Georg H., der von Winzern aus der Pfalz hergestellt wird und bestellt ihn in unserem vinovega Onlineshop.