Stellt Euch vor, Ihr macht eine Wanderung durch die Weinberge. Ihr schließt die Augen, atmet tief ein und könnt den süßlichen Geruch in aller Deutlichkeit wahrnehmen. Ihr seht die verschiedenen Rebsorten. Die einen mit blauen Trauben und die anderen mit weißen Trauben. Vielleicht probiert Ihr welche und könnt Euch gar nicht vorstellen, dass das später einmal Wein werden soll. Dann fragt Ihr Euch bestimmt, welche Weinsorten Ihr kennt. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, dass einmal aus den blauen Trauben ein Spätburgunder oder ein Dornfelder entsteht. So wie aus den weißen Trauben einmal ein Riesling oder ein Sauvignon Blanc produziert wird.

Kategorien der Weinaromen

Allgemein lassen sich 3 verschiedene Weinaromen feststellen. Diese nennt man primäre Weinaromen, sekundäre Aromen und tertiäre Aromen. Die primären Weinaromen stammen von der Rebsorte selbst und sind der fruchteindrückende Teil der primären Weinaromen. Typische primäre Weinaromen sind für Rotweine Johannisbeere, Pflaumen, Kirschen oder Himbeeren und für Weißweine Apfel, Zitrusfrüchte, Aprikose, Pfirsich oder Mango. Im Produktionsprozess entstehen bei der Gärung des Weines die sekundären Aromen. Die typischen sekundären Weinaromen sind Hefe, laktische Eindrücke wie Butter oder Käserinde oder Konfitüre. Tertiäre Aromen entstehen beim Ausbau im Fass oder bei Alterung eines Weines. Holz, Vanille oder feuchte Blätter sind typische tertiäre Weinaromen. Zu den blumigen Aromen gehören Geranien, Veilchen, Rose, Orangenblüte und Linalool. Gewürznoten, die man meist in Rotweinen findet sind Lakritze, Anis, Schwarzer Pfeffer oder Nelken.

Der Geruch in Verbindung mit dem Klima

Rebsorten riechen nicht immer gleich. Es kommt auf das Klima an. Wenn ein Wein aus einer kälteren Region kommt, sind die Geruchseindrücke oft frischer. Aus einer wärmeren Region sind Aromen meist reifer.
Beispiel:
Da im Sommer in Burgund angenehme warme und sonnige Temperaturen herrschen und es Winter kalt, windig und oft mit Schnee versehen ist, enthält ein Chardonnay aus Burgund Aromen von Apfel und Zitrusfrüchten.
Nach Mango und Passionsfrucht duftet ein Chardonnay aus Kalifornien, da es in Kalifornien immer sehr heiß ist.

Wir haben Euer Interesse geweckt und Ihr möchtet verschiedene vegane Rot- und Weißweine testen? Dann seht Euch doch in unserem veganen Online-Shop um und probiert beispielsweise das Weinpaket „Herbst Glück“.